Häufig gestellte Fragen

Grundsätzlich sind alle Stunden die wir anbieten auch für Anfänger*innen offen, es sei denn wir kommunizieren explizit etwas anderes. Eine Einschätzung, welche Stunde für dich passen könnte, bekommst du auf unserer Team und Stunden Seite. Dort ist für alle Lehrer*innen vermerkt, wie anstrengend, dehnend, entspannend und anfängergeeignet sie ihren Unterricht einschätzen. Außerdem erfährst du hier auch etwas darüber, was zum Beispiel Yin Yoga, Kemetic Yoga oder Embodiment Yoga sind.

Einmal im Monat bieten wir außerdem einen Anfänger Workshop an. Dieser findet an einem Samstag oder Sonntag von 15-17 Uhr statt. Die nächsten Workshops findest du in der Kategorie Anfänger Angebote.

Wenn du unter besonderen Voraussetzungen mit dem Yoga anfangen möchtest wie zum Beispiel nach einer Verletzung oder während der Schwangerschaft ist es toll, mit einer Einzelstunde zu starten. In so einem Kontext können wir wirklich gezielt auf dich eingehen. Wenn du dich für eine Einzelstunde interessierts schreibe und gerne über das Kontaktformular eine Nachricht!

Wenn du hast, gerne deine eigene Matte. Wenn nicht, dann ein großes Handtuch, um unsere Leihmatte abzudecken. Auch eine leichte Decke und ein Block/festes Kissen sind gut zu haben, aber nicht zwingend erforderlich. Für die Yin Yoga Stunden benötigst du darüber hinaus etwas zum Polstern/Stützen wie z.B. ein festes Kissen/Decke oder ein dickes Buch. Tee und Wasser bekommst du von uns.

Grundsätzlich gilt der Stundenplan auf unserer Website. Ausnahmefälle kommunizieren wir über unsere What’s App/Telegramm Gruppe oder per Mail an die angemeldeten Teilnehmer. 

Achtung: Informationen außerhalb unserer Website, z.B. auf Flyern, bei facebook oder nebenan.de können veraltet sein!

Das entnimmst du am besten unserer Preisliste. Du kannst wenn du das erste Mal zu uns kommst zum Beispiel eine Probestunde (10€) oder eine Probewoche (35€) kaufen.

Wir möchten Yoga so vielen Menschen wie möglich zugänglich machen. Wir bieten für Schüler*innen und Student*innen einen Rabatt von 10% auf alle unsere Preise an. Davon ausgenommen sind Workshops von externen Veranstaltern.

Du kannst außerdem gerne mit einem Tauschangebot auf uns zukommen, gerne vergeben wir Yogastunden im Tausch gegen Arbeit. Wenn du also z.B. gut fotografieren kannst, vor den Yogastunden Tee kochen möchtest oder ein Händchen für Instagram hast – dann sprich uns gerne an!

Außerdem gibt es einen Community-Fördertopf, in den jeder Geld spenden kann. Sobald dort genug vorhanden ist, tauschen wir gegen 10er oder 5er Karten, die dann von jedem/jeder bei dem/der es gerade finanziell etwas eng ist genutzt werden können. Diesen Topf findest du in unserer Umkleide im Keller.

Das ist kein Problem: Du sagst uns im Voraus Bescheid, wann du weg bist und auch, in welchen Wochen du deine “verpassten” Stunden gerne nachholen möchtest. Das vermerken wir dann in unserem Buchungssystem.

Nein, bisher nicht und es gibt auch keine konkrete Planung dazu.

Danke ersteinmal, du bist ein Teil von dem, was das Kula so besonders macht! Hier kommen ein paar Möglichkeiten, wie du uns unterstützen kannst:

  • Komm zum Yoga!
  • Werde Mitglied – regelmäßige Mitgliedschaftsbeiträge helfen und, finanziell auf festem Fundament zu stehen. Egal ob kleiner oder großer Betrag.
  • Erzähl deinen Freunden vom Kula, wenn du davon überzeugt bist, dass es ihnen bei uns gefallen würde und ihnen gut täte.
  • Melde dich so früh wie möglich zu Stunden, Kursen oder Workshops an. Das erleichtert uns die Kalkulation, ob sich ein Angebot lohnt und stattfinden kann.
  • Unterstütze die Community und insbesondere die Menschen, die sich Yoga ohne Hilfe nicht leisten könnten, indem du in unseren Community-Fördertopf spendest